Sendung 4

SUSPICIOUS MINDS – ELVIS PRESLEY
Solisten: Daniel Arnold aus Schattdorf (UR), Nicole Zimmermann aus Steinhausen (ZG) & Kharia Kamer aus Brunnen (SZ).

4. Sendung – Sonntag, den 21. November 2010
Nun wurde es einen richtigen “Zacken” strenger, denn für die letzten 3 Sendungen sollten jeweils 2 Songs einstudiert und vorgetragen werden. In der gleichen Zeit, wohlverstanden. Für die 4. Sendung erfüllte sich Padi auch gleich noch einen Bubentraum und wählte “Suspicious Minds” von Elvis Presley aus. Dazu wollte er unbedingt in einem Elvis-Jumpsuit auftreten. Diesen lieh er sich von Tommy King, einem Elvis-Imitator, den er via Facebook fand. Als zweiten Song stand “Somebody To Love” auf dem Programm. Freddie Mercurys Hammerballade war kein leichter Song und so ging diese Woche als echte Knacknuss in die Chorgeschichte ein. Zwei Choreografien, zwei Hammersongs und noch einen gemeinsamen Opener (inkl. Choreografie) neben seinem 100%-Job in bloss 5 Tagen einzustudieren, verlangte von allen erstmals sehr viel ab. So wurde auch erstmals richtig spürbar, dass daneben kaum noch Platz für Familie oder Hobby war und was es hiess, immer wieder eine Runde weiter zu kommen.

SOMEBODY TO LOVE – QUEEN
Solistinnen: Gloria Amstad aus Stoos (SZ) & Janice Mettler aus Hünenberg (ZG).

Diese 4. Sendung am 14. November 2010 war rückblickend vermutlich die beste aller Sendungen, in der sich der Chor zum Topchor mauserte und sich mit seinen 2 absolut perfekten Performances ins Halbfinal sang und nun bloss noch eine Sendung vor dem grossen Final entfernt war. Das Team von Fabienne Louves schied aus.

Platzierungen:
1. Team Gustav
2. Team Noémi Nadelmann
3. Team Padi Bernhard
4. Team Stämpf
ausgeschieden: Fabienne Louves

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>