Sendung 5

WAKE ME UP BEFORE YOU GO GO – WHAM!
Solisten: Christof Tschudi aus Rickenbach (LU) & Cornel Waser aus Hausen am Albis (ZH).



Halbfinal – Sonntag, den 21. November 2010

Am 21. November 2010 fand dann die 5. Sendung, bzw. das Halbfinal statt. Mit dabei waren jetzt noch das Team Stämpf, das Team Gustav, das Team Nadelmann und der BernHeartChor. Der BernHeartChor setzte nun auf “Tanz” und “Herz” und überzeugte mit einer glasklaren Tanz- und Sing-Performance zu “Wake me up before you go go” von Wham und einer berührenden Darbietung zu Robbie Williams’ “Angels”. In dieser Sendung hatte Padi mit seiner Band “bernhard” seinen obligaten Show-Auftritt, was ihm sicherlich noch zu der einen oder andern Stimme verhalf.

ANGELS – ROBBIE WILLIAMS
Solistin: Melanie Gossweiler aus Immensee (SZ).

Das Team Stämpf hatte am Ende keine Chance und so schied Padis (vermeintlich) grösster Konkurrent in dieser Sendung aus. Natürlich stimmten nun die Grischa-Fans nicht etwa für den BernHeartChor, nein, Stämpf forderte all seine Fans via Facebook auf, doch nun für Gustav abzustimmen, da er noch der einzig verbliebene “echte” Rocker in der Final-Runde sei.
Im Gegenzug hatte Padi eine Woche davor kurzerhand beschlossen, den Song “Fly with me”, den Selina Tomaschett geschrieben hatte, zum choreigenen Lied “sing with me” umschreiben zu lassen. Damit wollte man sich im Final persönlich von allen Fans verabschieden. Gleichzeitig wollte man noch etwas “Eigenes” mit aus dieser Erfahrung nach Hause nehmen, doch dazu sollte es nicht kommen. Produzentin Sabine Schweizer und ihr Team legten ihr Veto ein und verbrummten den Chor zu einem andern Song.

Platzierungen:
1. Team Gustav
2. Team Padi Bernhard
3. Team Noémi Nadelmann
ausgeschieden: Stämpf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>